Feed Outdoorkurse.chhttp://www.outdoorkurse.chFeed OutdoorkurseUnknownSkitouren am Wochenendehttp://www.outdoorkurse.ch/16442/skitouren-am-wochenende/Sa 24.02.2018 - So 25.02.2018 <br />Simplonpass: Gipfelerlebnis zwischen Brig und Domodossola Dank der Neat sind wir im Nu im Tourenparadis an der Schweizergrenze. An diesem Wochenende haben wir eine grosse Auswahl an verschiedensten Tourenmöglichkeiten: Spitzhorli 2737m, Magenhorn 2620m, Schilthorn 2798m oder bei guten Verhältnissen sogar das Breithorn 3438m. Heimreise ab Brig. Treffpunkt 8.15 Uhr Bahnhof Brig Anreise Gemeinsame Anreise mit Kleinbus ab Treffpunkt Brig Rückreise ca. um 16 Uhr ab Brig Unterkunft Hotel mit DZ Preis CHF 465.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit Frühstück, Bustransfer ab Treffpunkt. Anforderung Erste Tourenerfahrung erforderlich, sichere Fahrtechnik in allen Schneearten. Kondition für 4-5 h im Aufstieg (rund 1000 bis 1300 Höhenmeter) pro TagSimplonpass: Gipfelerlebnis zwischen Brig und Domodossola Dank der Neat sind wir im Nu im Tourenparadis an der Schweizergrenze. An diesem Wochenende haben wir eine grosse Auswahl an verschiedensten Tourenmöglichkeiten: Spitzhorli 2737m, Magenhorn 2620m, Schilthorn 2798m oder bei guten Verhältnissen sogar das Breithorn 3438m. Heimreise ab Brig. Treffpunkt 8.15 Uhr Bahnhof Brig Anreise Gemeinsame Anreise mit Kleinbus ab Treffpunkt Brig Rückreise ca. um 16 Uhr ab Brig Unterkunft Hotel mit DZ Preis CHF 465.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit Frühstück, Bustransfer ab Treffpunkt. Anforderung Erste Tourenerfahrung erforderlich, sichere Fahrtechnik in allen Schneearten. Kondition für 4-5 h im Aufstieg (rund 1000 bis 1300 Höhenmeter) pro TagSa 24.02.2018 - So 25.02.2018 <br />Simplon16442Schweiz088d2a5a2c37a7c34d77de7f552e5fe7.JPGVarianten- und Tiefschneefahrenhttp://www.outdoorkurse.ch/16436/varianten-und-tiefschneefahren/So 25.02.2018 - Mi 28.02.2018 <br />Alagna - Freeride-Paradies am Südfuss des Monte Rosa Massives Inmitten des Aostatales gelegen zieht das Monte Rosa Massiv bereits seit einigen Jahren Freerider aus aller Welt an. Als Ausgangsort dient uns Gressoney. Je nach Wetter und Schneeverhältnissen ziehen wir unsere Spuren in der hochalpinen Umgebung am Fusse des Monte Rosa oder in den geschützteren Lagen von Champoluc. Treffpunkt 8.00 Uhr Kurzparking Bahnhof Fribourg Anreise Gemeinsame Anreise mit Kleinbus ab Treffpunkt Fribourg Rückreise ca. um 19 Uhr in Fribourg Unterkunft Hotel Monboso****in Gressoney Preis CHF 895.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit Frühstück, ABS Rucksack"" Anforderung Sehr guter Pistenfahrer, Tiefschneeerfahrung erforderlich, Kondition für 2-3 h Aufstieg ""Alagna - Freeride-Paradies am Südfuss des Monte Rosa Massives Inmitten des Aostatales gelegen zieht das Monte Rosa Massiv bereits seit einigen Jahren Freerider aus aller Welt an. Als Ausgangsort dient uns Gressoney. Je nach Wetter und Schneeverhältnissen ziehen wir unsere Spuren in der hochalpinen Umgebung am Fusse des Monte Rosa oder in den geschützteren Lagen von Champoluc. Treffpunkt 8.00 Uhr Kurzparking Bahnhof Fribourg Anreise Gemeinsame Anreise mit Kleinbus ab Treffpunkt Fribourg Rückreise ca. um 19 Uhr in Fribourg Unterkunft Hotel Monboso****in Gressoney Preis CHF 895.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit Frühstück, ABS Rucksack"" Anforderung Sehr guter Pistenfahrer, Tiefschneeerfahrung erforderlich, Kondition für 2-3 h Aufstieg ""So 25.02.2018 - Mi 28.02.2018 <br />Gressoney - Italien16436Schweiz41321ee9ba3f81294bdff1bd91c88139.JPGSchneeschuh- und Fondueplauschhttp://www.outdoorkurse.ch/16472/schneeschuh-und-fondueplausch/Fr 02.03.2018 <br />Schneeschuhlaufen auf der Alp Sellamatt im Toggenburg (immer Freitag nach Vollmond) Das sanft-hügelige Gelände der Alp Sellamatt ist ein wahres Schneeschuhparadies und lädt geradezu ein, es mit Schneeschuhen zu erkunden. Vom Tal schweben wir mit der Sellamatt-Bahn hoch zum Tor unseres Wintererlebnisses. Wir betreten das Reich der sieben Churfirsten, stapfend vorwärtskommend, und staunen über die gewaltige und einzigartige Gebirgsszenerie. Die Wanderung führt uns von den Trails immer wieder weg in versteckte Winkel und durch unverspurten Schnee. Abschliessend kehren wir ein ins Berggasthaus und geniessen ein feines Toggenburger Käsefondue. Auf einmal mehr erleben wir den Winter von seiner schönsten Seite!Schneeschuhlaufen auf der Alp Sellamatt im Toggenburg (immer Freitag nach Vollmond) Das sanft-hügelige Gelände der Alp Sellamatt ist ein wahres Schneeschuhparadies und lädt geradezu ein, es mit Schneeschuhen zu erkunden. Vom Tal schweben wir mit der Sellamatt-Bahn hoch zum Tor unseres Wintererlebnisses. Wir betreten das Reich der sieben Churfirsten, stapfend vorwärtskommend, und staunen über die gewaltige und einzigartige Gebirgsszenerie. Die Wanderung führt uns von den Trails immer wieder weg in versteckte Winkel und durch unverspurten Schnee. Abschliessend kehren wir ein ins Berggasthaus und geniessen ein feines Toggenburger Käsefondue. Auf einmal mehr erleben wir den Winter von seiner schönsten Seite!Fr 02.03.2018 <br />Alt St. Johann / Wildhaus16472Schweizf8aec5ad73d33d69ed5415445aaee96e.jpgSchneeschuhwoche im Saastal (VS)http://www.outdoorkurse.ch/16430/schneeschuhwoche-im-saastal-vs-/So 04.03.2018 - Fr 09.03.2018 <br />Im Banne der Walliser Eisriesen Das Walliser Saastal zwischen Saas-Balen und Saas-Fee zählt zu den höchstgelegenen Haupttälern des Wallis und gilt aufgrund seiner Höhe als sehr schneesicher! Doch es ist auch ein Tal, welches beidseits von steilen Bergflanken umgeben ist, welche auf den ersten Blick alles andere als einladend zum Schneeschuhwandern wirken. Irrtum! Der ortskundige Bergwanderführer kennt Seitentäler, Winkel, Hänge, Trails und Wege zu den schönsten "wanderbaren" Plätzen der Region, alle mit atemberaubender Aussicht auf die umliegenden Viertausender! Da stehen auf einer Seite Dom (4545m, höchster ganz auf Schweizer Boden stehender Berg), Täschhorn und Lenzspitze (Mischabelgruppe), am Talende die Eisriesen Alphubel und Allalinhorn, sowie auf der anderen Seite die mächtige Weissmiesgruppe mit dem "weissen Moos". Unsere Ziele können da an Höhe zwar nicht mithalten, sind aber garantiert solche, die das Herz jedes Schneeschuhwanderers höher schlagen lassen. Wer jetzt noch mehr erfahren möchte, kommt mit auf ein Schneeschuhabenteuer, das uns einmal mehr den Winter von seiner schönsten Seite näher bringt!Im Banne der Walliser Eisriesen Das Walliser Saastal zwischen Saas-Balen und Saas-Fee zählt zu den höchstgelegenen Haupttälern des Wallis und gilt aufgrund seiner Höhe als sehr schneesicher! Doch es ist auch ein Tal, welches beidseits von steilen Bergflanken umgeben ist, welche auf den ersten Blick alles andere als einladend zum Schneeschuhwandern wirken. Irrtum! Der ortskundige Bergwanderführer kennt Seitentäler, Winkel, Hänge, Trails und Wege zu den schönsten "wanderbaren" Plätzen der Region, alle mit atemberaubender Aussicht auf die umliegenden Viertausender! Da stehen auf einer Seite Dom (4545m, höchster ganz auf Schweizer Boden stehender Berg), Täschhorn und Lenzspitze (Mischabelgruppe), am Talende die Eisriesen Alphubel und Allalinhorn, sowie auf der anderen Seite die mächtige Weissmiesgruppe mit dem "weissen Moos". Unsere Ziele können da an Höhe zwar nicht mithalten, sind aber garantiert solche, die das Herz jedes Schneeschuhwanderers höher schlagen lassen. Wer jetzt noch mehr erfahren möchte, kommt mit auf ein Schneeschuhabenteuer, das uns einmal mehr den Winter von seiner schönsten Seite näher bringt!So 04.03.2018 - Fr 09.03.2018 <br />Saas Grund16430Schweiz9cbdc303b0e2e75377be9d575361cdf1.jpgSkitouren am Wochenendehttp://www.outdoorkurse.ch/16441/skitouren-am-wochenende/Sa 10.03.2018 - So 11.03.2018 <br />Lötschental - Wildstrubel: Der etwas andere Klassiker... Ein Wochenende für Liebhaber von etwas steileren, eindrücklichen und langen Abfahrten. Vom Lötschental ins Berner Oberland. 1.Tag: Anreise via Goppenstein ins Lötschental. Die Luftseilbahn bringt uns bequem auf über 3100m an den Fuss des Hockenhorns. Die erste Abfahrt führt uns in gutem Freeridegelände zur Kummenalp 2850m. Aufstieg von 800m zum Ferdenpass. Hier erwartet uns eine steile Abfahrt nach Leukerbad. Die Seilbahn bringt uns auf die Gemmi. Übernachtung. 2.Tag: Früh am Morgen ziehen wir über den Lämmerenboden dem Wildstrubel (3243m) entgegen. Eine fantastische Aussicht und eine ebensolche Abfahrt durchs Ammertetäli entschädigen für die Aufstiegsstrapazen. Heimreise ab Lenk im Simmental. Treffpunkt 9:15 Uhr Wiler Seilbahn Talstation ( Lötschental ) Rückreise ca. um 15 Uhr ab Lenk Unterkunft Berghaus Gemmi, Mehrbettzimmer Preis CHF 445.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP. Anforderung Sicheres Abfahren auch in steilerem Gelände, Kondition für 3-4h Aufstieg.Lötschental - Wildstrubel: Der etwas andere Klassiker... Ein Wochenende für Liebhaber von etwas steileren, eindrücklichen und langen Abfahrten. Vom Lötschental ins Berner Oberland. 1.Tag: Anreise via Goppenstein ins Lötschental. Die Luftseilbahn bringt uns bequem auf über 3100m an den Fuss des Hockenhorns. Die erste Abfahrt führt uns in gutem Freeridegelände zur Kummenalp 2850m. Aufstieg von 800m zum Ferdenpass. Hier erwartet uns eine steile Abfahrt nach Leukerbad. Die Seilbahn bringt uns auf die Gemmi. Übernachtung. 2.Tag: Früh am Morgen ziehen wir über den Lämmerenboden dem Wildstrubel (3243m) entgegen. Eine fantastische Aussicht und eine ebensolche Abfahrt durchs Ammertetäli entschädigen für die Aufstiegsstrapazen. Heimreise ab Lenk im Simmental. Treffpunkt 9:15 Uhr Wiler Seilbahn Talstation ( Lötschental ) Rückreise ca. um 15 Uhr ab Lenk Unterkunft Berghaus Gemmi, Mehrbettzimmer Preis CHF 445.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP. Anforderung Sicheres Abfahren auch in steilerem Gelände, Kondition für 3-4h Aufstieg.Sa 10.03.2018 - So 11.03.2018 <br />Lötschental16441Schweiz6747952bc7eb7f903201822cac1c4525.JPGVom Julierpass zur Jenatsch - Hüttehttp://www.outdoorkurse.ch/16445/vom-julierpass-zur-jenatsch-huette/Sa 10.03.2018 - Di 13.03.2018 <br />Die Bergwelt rund um die gemütliche und komfortable Jenatsch Hütte bietet abwechslungsreiche leichte Touren mit herrlichen Abfahrten. 1.Tag: Anreise zum Julierpass, Aufwärmtour zum Piz da las Coluonnas. Übernachtung im Julier Hospiz. 2.Tag: Über die Fuorcla d‘ Agnel und den gleichnamigen Piz d‘ Agnel erreichen wir die verborgene Jenatsch Hütte. 3.Tag: Heute stehen gleich zwei Gipfel auf dem Programm; der Piz d‘ Err und die Tschima da Flix. 4.Tag: Aufstieg zur Fuorcla da Bever und Abfahrt durch das Val Mulix nach Preda. Heimreise. Treffpunkt ca. um 10.00 Uhr Post Savognin (Genauer Treffpunkt kurz vor der Tour) Rückreise ca. 15.00 Uhr ab Preda Unterkunft Gasthof und SAC Hütte mit Mehrbettzimmer Preis CHF 885.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP Anforderung Erste Tourenerfahrung erforderlich, sichere Fahrtechnik in allen Schneearten, Kondition für 4-5 h Aufstieg pro Tag (rund 1000 bis 1300 Höhenmeter)Die Bergwelt rund um die gemütliche und komfortable Jenatsch Hütte bietet abwechslungsreiche leichte Touren mit herrlichen Abfahrten. 1.Tag: Anreise zum Julierpass, Aufwärmtour zum Piz da las Coluonnas. Übernachtung im Julier Hospiz. 2.Tag: Über die Fuorcla d‘ Agnel und den gleichnamigen Piz d‘ Agnel erreichen wir die verborgene Jenatsch Hütte. 3.Tag: Heute stehen gleich zwei Gipfel auf dem Programm; der Piz d‘ Err und die Tschima da Flix. 4.Tag: Aufstieg zur Fuorcla da Bever und Abfahrt durch das Val Mulix nach Preda. Heimreise. Treffpunkt ca. um 10.00 Uhr Post Savognin (Genauer Treffpunkt kurz vor der Tour) Rückreise ca. 15.00 Uhr ab Preda Unterkunft Gasthof und SAC Hütte mit Mehrbettzimmer Preis CHF 885.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP Anforderung Erste Tourenerfahrung erforderlich, sichere Fahrtechnik in allen Schneearten, Kondition für 4-5 h Aufstieg pro Tag (rund 1000 bis 1300 Höhenmeter)Sa 10.03.2018 - Di 13.03.2018 <br />Julierpass16445Schweiz270995cfec2865a320bca665a669013b.JPGSkitouren ab Hotelhttp://www.outdoorkurse.ch/16439/skitouren-ab-hotel/Do 15.03.2018 - So 18.03.2018 <br />Arolla - zuhinterst im Val d'Hérens Zuhinterst im Val d’Hérens weit ab von Hektik und Stress dient uns das einsame Bergdorf Arolla als perfekter Ausgangsort für zahlreiche, spannende und abwechslungsreiche Rundtouren mit Abfahrten durch steile Couloirs oder über weite grosse Hänge. Verkürzt wird der Aufstieg oft durch die Liftanlagen des kleinen Skigebietes. Für unser leibliches Wohl geben wir uns ganz dem Charme des Kurhauses hin und geniessen nach jeder Tour das legendäre Kuchen- und Tortenbuffet mit einem Kaffee – Erholung garantiert! Treffpunkt 8.00 Uhr Kurzparking Deck auf dem Bahnhof Bern / Zugang: In der Bahnhofshalle neben Mr Clean den Lift bis Vorfahrt benutzen. Anreise Weiterreise mit dem seilschaft's Bus ins Gebiet Rückreise ca. 18. 00Uhr ab Bern Unterkunft Hotel Kurhaus in Arolla Preis CHF 1095.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP Anforderung Erste Tourenerfahrung erforderlich, sichere Fahrtechnik in allen Schneearten Kondition für 4-5 h Aufstieg pro Tag (rund 1000 bis 1300 Höhenmeter)Arolla - zuhinterst im Val d'Hérens Zuhinterst im Val d’Hérens weit ab von Hektik und Stress dient uns das einsame Bergdorf Arolla als perfekter Ausgangsort für zahlreiche, spannende und abwechslungsreiche Rundtouren mit Abfahrten durch steile Couloirs oder über weite grosse Hänge. Verkürzt wird der Aufstieg oft durch die Liftanlagen des kleinen Skigebietes. Für unser leibliches Wohl geben wir uns ganz dem Charme des Kurhauses hin und geniessen nach jeder Tour das legendäre Kuchen- und Tortenbuffet mit einem Kaffee – Erholung garantiert! Treffpunkt 8.00 Uhr Kurzparking Deck auf dem Bahnhof Bern / Zugang: In der Bahnhofshalle neben Mr Clean den Lift bis Vorfahrt benutzen. Anreise Weiterreise mit dem seilschaft's Bus ins Gebiet Rückreise ca. 18. 00Uhr ab Bern Unterkunft Hotel Kurhaus in Arolla Preis CHF 1095.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP Anforderung Erste Tourenerfahrung erforderlich, sichere Fahrtechnik in allen Schneearten Kondition für 4-5 h Aufstieg pro Tag (rund 1000 bis 1300 Höhenmeter)Do 15.03.2018 - So 18.03.2018 <br />Arolla16439Schweiz161f63583665b300238293be317c0ce6.JPGSkitourenwoche Lofotenhttp://www.outdoorkurse.ch/16423/skitourenwoche-lofoten/So 18.03.2018 - So 25.03.2018 <br />1. Tag Flug von Zürich nach Evenes. Mit dem Mietbus fahren wir in ca. 2.5 Stunden nach Svolvaer. Hier beziehen wir unsere Unterkunft. 2.-7. Tag Skitouren auf den Lofoten Inseln. Je nach Wetter- und Schneeverhältnissen suchen wir uns die schönsten Touren aus. Mit unserem Fahrzeug fahren wir zwischen 15 Minuten und einer Stunde zu den Ausgangspunkten. Eine Vielzahl von Tourenmöglichkeiten stehen uns zur Verfügung. Die bekanntesten sind: Pilan 700m, Torskmannen 755m, Geitgalijetind 1085m, Rundfjället 803m, Varden 700m, Sydalsfjället 736m, um nur einige zu nennen. Die Abfahrten führen teilweise bis zum Meer, der Kontrast zwischen weißem Schnee und dem tiefblauen Meer ist beeindruckend. 8. Tag Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Evenes und treten die Heimreise an. Tourdaten : 18. März - 25. März 2018 Anmeldetermin: 31. Januar 2018 25. März - 01. April 2018 Anmeldetermin: 31. Januar 2018 Preis : 3190.- CHF pro Person Im Preis inklusive Flug Zürich-Evenes Retour Transport mit eigenem Mietbus ab/bis Flughafen Evenes Alle Fahrten zu den Ausgangspunkten der Touren 7x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen Lunchpaket, Zwischenverpflegung Im Preis nicht inklusive Anreise und Abreise zum Flughafen in Zürich Getränke www.bergfuehrer-wallis.ch1. Tag Flug von Zürich nach Evenes. Mit dem Mietbus fahren wir in ca. 2.5 Stunden nach Svolvaer. Hier beziehen wir unsere Unterkunft. 2.-7. Tag Skitouren auf den Lofoten Inseln. Je nach Wetter- und Schneeverhältnissen suchen wir uns die schönsten Touren aus. Mit unserem Fahrzeug fahren wir zwischen 15 Minuten und einer Stunde zu den Ausgangspunkten. Eine Vielzahl von Tourenmöglichkeiten stehen uns zur Verfügung. Die bekanntesten sind: Pilan 700m, Torskmannen 755m, Geitgalijetind 1085m, Rundfjället 803m, Varden 700m, Sydalsfjället 736m, um nur einige zu nennen. Die Abfahrten führen teilweise bis zum Meer, der Kontrast zwischen weißem Schnee und dem tiefblauen Meer ist beeindruckend. 8. Tag Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Evenes und treten die Heimreise an. Tourdaten : 18. März - 25. März 2018 Anmeldetermin: 31. Januar 2018 25. März - 01. April 2018 Anmeldetermin: 31. Januar 2018 Preis : 3190.- CHF pro Person Im Preis inklusive Flug Zürich-Evenes Retour Transport mit eigenem Mietbus ab/bis Flughafen Evenes Alle Fahrten zu den Ausgangspunkten der Touren 7x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen Lunchpaket, Zwischenverpflegung Im Preis nicht inklusive Anreise und Abreise zum Flughafen in Zürich Getränke www.bergfuehrer-wallis.chSo 18.03.2018 - So 25.03.2018 <br />Svolvaer 16423Norwegenfc3a5ff80a2530366240eeceff03207b.jpgPiz Kesch 3418m – Piz Porchabella 3079mhttp://www.outdoorkurse.ch/16446/piz-kesch-3418m-piz-porchabella/Fr 23.03.2018 - So 25.03.2018 <br />Die abwechslungsreiche Ski-Traversierung von Madulain nach Sertig Dorf mit technisch interessanten Übergängen und Gipfeln lässt keine Wünsche offen! 1.Tag Anreise nach Madulain und Aufstieg zur Es-cha Hütte, ca.3 Std. Bis zum Abendessen geniessen wir den Ausblick ins Bernina Gebiet. 2.Tag Über die Porta d`Es-cha gelangen wir mit aufgeschnallten Skis und Steigeisen zum Gletscher da Porchabella. Es folgt ein schöner Aufstieg zum Skidepot, wo wir uns anseilen. Von hier aus besteigen wir den Gipfel Piz Kesch. Ca.5 Std. Aufstieg und Abfahrt zur Kesch Hütte. 3.Tag Aufstieg zum Piz Porchabella. Ein spitzer Gipfel mit einem leicht ausgesetzten Grat, ca. 2.5 Std. Aufstieg. Die Abfahrt belohnt uns mit weiten, offenen Hängen an der Hütte vorbei Richtung Val Funtauna. Den Aufstieg zum Sertigpass gehen wir gemütlich an und sparen die Kräfte für die lange Abfahrt nach Sertig Dorf. Treffpunkt 11.30Uhr Bh Madulain Rückreise ca. 15.00 Uhr ab Sertig Dorf oder Bergün Unterkunft SAC Hütte Es-cha & Keschhütte Preis CHF 1150.- / max. 3 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP. Anforderung Tourenerfahrung erforderlich, sicheres Aufsteigen und Abfahren auch in steilem Gelände, Kondition für 4-6 h Aufstieg mit Hochtourengepäck.Die abwechslungsreiche Ski-Traversierung von Madulain nach Sertig Dorf mit technisch interessanten Übergängen und Gipfeln lässt keine Wünsche offen! 1.Tag Anreise nach Madulain und Aufstieg zur Es-cha Hütte, ca.3 Std. Bis zum Abendessen geniessen wir den Ausblick ins Bernina Gebiet. 2.Tag Über die Porta d`Es-cha gelangen wir mit aufgeschnallten Skis und Steigeisen zum Gletscher da Porchabella. Es folgt ein schöner Aufstieg zum Skidepot, wo wir uns anseilen. Von hier aus besteigen wir den Gipfel Piz Kesch. Ca.5 Std. Aufstieg und Abfahrt zur Kesch Hütte. 3.Tag Aufstieg zum Piz Porchabella. Ein spitzer Gipfel mit einem leicht ausgesetzten Grat, ca. 2.5 Std. Aufstieg. Die Abfahrt belohnt uns mit weiten, offenen Hängen an der Hütte vorbei Richtung Val Funtauna. Den Aufstieg zum Sertigpass gehen wir gemütlich an und sparen die Kräfte für die lange Abfahrt nach Sertig Dorf. Treffpunkt 11.30Uhr Bh Madulain Rückreise ca. 15.00 Uhr ab Sertig Dorf oder Bergün Unterkunft SAC Hütte Es-cha & Keschhütte Preis CHF 1150.- / max. 3 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP. Anforderung Tourenerfahrung erforderlich, sicheres Aufsteigen und Abfahren auch in steilem Gelände, Kondition für 4-6 h Aufstieg mit Hochtourengepäck.Fr 23.03.2018 - So 25.03.2018 <br />Albula Gebiet16446Schweiz709fdaf833715387a761640bda06fc81.JPGSkitouren am Wochenendehttp://www.outdoorkurse.ch/16443/skitouren-am-wochenende/Sa 24.03.2018 - So 25.03.2018 <br />Jungfraujoch – Galmihorn Wilde Gletscher – lange Abfahrt Umgeben von eindrücklichen Viertausendern durchqueren wir die wilde Gletscherlandschaft des Jungfraugebiets. Nach einer feudalen Übernachtung in der neuen Finsteraarhornhütte geht’s weiter zum Galmihorn. Der Höhepunkt der Tour ist dann die unvergessliche Abfahrt ins Goms. Im Tal angekommen haben wir über 2200 Abfahrtsmeter in den Beinen. 1.Tag: Anreise auf das Jungfraujoch - über die Grünhornlücke erreichen wir die Finsteraarhornhütte. 2.Tag: Abfahrt zum Rotloch und Aufstieg zum Vorderen Galmihorn (3517m), hoch über dem Goms. Abfahrt nach Reckingen. Heimreise ab Reckingen. Treffpunkt 10 30 Uhr Jungfraujoch bei der Kaffeebar. Rückreise ca. um 15 Uhr ab Reckingen im Goms. Unterkunft SAC Hütte, Mehrbettzimmer Preis CHF 415.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP. Anforderung Erste Tourenerfahrung erforderlich, sichere Fahrtechnik in allen Schneearten, Kondition für 4h Aufstieg pro Tag (rund 1000 Höhenmeter)Jungfraujoch – Galmihorn Wilde Gletscher – lange Abfahrt Umgeben von eindrücklichen Viertausendern durchqueren wir die wilde Gletscherlandschaft des Jungfraugebiets. Nach einer feudalen Übernachtung in der neuen Finsteraarhornhütte geht’s weiter zum Galmihorn. Der Höhepunkt der Tour ist dann die unvergessliche Abfahrt ins Goms. Im Tal angekommen haben wir über 2200 Abfahrtsmeter in den Beinen. 1.Tag: Anreise auf das Jungfraujoch - über die Grünhornlücke erreichen wir die Finsteraarhornhütte. 2.Tag: Abfahrt zum Rotloch und Aufstieg zum Vorderen Galmihorn (3517m), hoch über dem Goms. Abfahrt nach Reckingen. Heimreise ab Reckingen. Treffpunkt 10 30 Uhr Jungfraujoch bei der Kaffeebar. Rückreise ca. um 15 Uhr ab Reckingen im Goms. Unterkunft SAC Hütte, Mehrbettzimmer Preis CHF 415.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP. Anforderung Erste Tourenerfahrung erforderlich, sichere Fahrtechnik in allen Schneearten, Kondition für 4h Aufstieg pro Tag (rund 1000 Höhenmeter)Sa 24.03.2018 - So 25.03.2018 <br />Berner Oberland16443Schweizeef714248cec3a206481bbce756a3ba3.JPGSkitouren im Mattertal mit Hotelkomforthttp://www.outdoorkurse.ch/16426/skitouren-im-mattertal-mit-hotelkomfort/So 01.04.2018 <br />Man sollte sich vom Skitouren-Trubel in Zermatt oder der bekannten Haute-Route nicht täuschen lassen. Die einsamen Skitouren beginnen gleich um die Ecke. St.Niklaus ist der ideale Ausgangspunkt. Von hier erreicht man in kürzester Zeit unberührte Hochtäler - und zur Freude für uns Skitourengeher die anderswo abhanden gekommene Ruhe. Gemeinsam mit meinen Bergführerkollegen nutze ich einen Teil meiner Freizeit, unbekannte Gipfel und Abfahrten oder Anstiege zu erkunden. Nach jeder Neutour lautet unser Fazit - traumhaft schön! Im Gegensatz zu den hochmodernen Liftanlagen erleichtern nostalgische und erlebnisreiche Bergbahnen "Bähnlini" das Erreichen der Hochtäler. Programm 1.Tag Eigene Anreise nach St.Niklaus und Hotelbezug. 2. - 4.Tag Je nach Schneeverhältnissen kann der eine oder andere Startpunkt die bessere Wahl sein. Uns stehen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung. Anforderungen Sie sind ein sehr guter Skifahrer und beherrschen den Parallelschwung in allen Schneearten. Zum Teil steiles Gelände mit Felsstufen. Sie haben Kondition für 3-5 Stunden Aufstieg und 1000-1500 Höhenmeter. Je nach Schneelage (gewöhnlich ab ende April) kann es sein, dass die Skis am Anfang und Ende der Tour ca. 30 Minuten getragen werden müssen. Leistungen Bergführer, drei Übernachtungen im Hotel La Reserve mit Halbpension, LVS und Transfer zu den Ausgangspunkten Nicht inkl Bahnbillette ca. 80.- CHF...Man sollte sich vom Skitouren-Trubel in Zermatt oder der bekannten Haute-Route nicht täuschen lassen. Die einsamen Skitouren beginnen gleich um die Ecke. St.Niklaus ist der ideale Ausgangspunkt. Von hier erreicht man in kürzester Zeit unberührte Hochtäler - und zur Freude für uns Skitourengeher die anderswo abhanden gekommene Ruhe. Gemeinsam mit meinen Bergführerkollegen nutze ich einen Teil meiner Freizeit, unbekannte Gipfel und Abfahrten oder Anstiege zu erkunden. Nach jeder Neutour lautet unser Fazit - traumhaft schön! Im Gegensatz zu den hochmodernen Liftanlagen erleichtern nostalgische und erlebnisreiche Bergbahnen "Bähnlini" das Erreichen der Hochtäler. Programm 1.Tag Eigene Anreise nach St.Niklaus und Hotelbezug. 2. - 4.Tag Je nach Schneeverhältnissen kann der eine oder andere Startpunkt die bessere Wahl sein. Uns stehen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung. Anforderungen Sie sind ein sehr guter Skifahrer und beherrschen den Parallelschwung in allen Schneearten. Zum Teil steiles Gelände mit Felsstufen. Sie haben Kondition für 3-5 Stunden Aufstieg und 1000-1500 Höhenmeter. Je nach Schneelage (gewöhnlich ab ende April) kann es sein, dass die Skis am Anfang und Ende der Tour ca. 30 Minuten getragen werden müssen. Leistungen Bergführer, drei Übernachtungen im Hotel La Reserve mit Halbpension, LVS und Transfer zu den Ausgangspunkten Nicht inkl Bahnbillette ca. 80.- CHF...So 01.04.2018 <br />Wallis16426Schweiz522e5664f0faf441c880584c0f5b3b40.jpgSkitouren am Wochenendehttp://www.outdoorkurse.ch/16444/skitouren-am-wochenende/Sa 14.04.2018 - So 15.04.2018 <br />Rundtour Zermatt - Hochalpiner Komfort Ein Besuch in der neuen Monte Rosa Hütte belohnt uns mit Komfort und einem spektakulären Ausblick auf die imposanten 4000-er rundherum wie das Matterhorn. 1.Tag Anreise nach Zermatt und mit der Bahn auf das Klein Matterhorn. Schon in wenigen Minuten sind wir umgeben von Gletschern und Gipfeln. Nach dem Traversieren vom Breithornplateau zum Schwarztor, beginnt die lange Abfahrt über den Schwarztorgletscher zum Gornergletscher hinunter. In gemütlichen Tempo gehts 2 Std, bis zur Sonnenterasse der Hütte. 2.Tag Frühmorgens noch mit der Stirnlampe Aufstieg zum Stockhornpass und auf das Stockhorn 3532m. Auf dem Gipfel sehen wir das ganze Monte Rosa Massiv mit seinen unzähligen Seracs und Spalten. Die Abfahrt führt uns über den Findelgletscher und zuletzt auf einer Piste nach Zermatt. Treffpunkt 9.15 Bahnhof Zermatt Rückreise ca. um 15 Uhr ab Zermatt Unterkunft SAC Hütte, Mehrbettzimmer Preis CHF 415.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP."Rundtour Zermatt - Hochalpiner Komfort Ein Besuch in der neuen Monte Rosa Hütte belohnt uns mit Komfort und einem spektakulären Ausblick auf die imposanten 4000-er rundherum wie das Matterhorn. 1.Tag Anreise nach Zermatt und mit der Bahn auf das Klein Matterhorn. Schon in wenigen Minuten sind wir umgeben von Gletschern und Gipfeln. Nach dem Traversieren vom Breithornplateau zum Schwarztor, beginnt die lange Abfahrt über den Schwarztorgletscher zum Gornergletscher hinunter. In gemütlichen Tempo gehts 2 Std, bis zur Sonnenterasse der Hütte. 2.Tag Frühmorgens noch mit der Stirnlampe Aufstieg zum Stockhornpass und auf das Stockhorn 3532m. Auf dem Gipfel sehen wir das ganze Monte Rosa Massiv mit seinen unzähligen Seracs und Spalten. Die Abfahrt führt uns über den Findelgletscher und zuletzt auf einer Piste nach Zermatt. Treffpunkt 9.15 Bahnhof Zermatt Rückreise ca. um 15 Uhr ab Zermatt Unterkunft SAC Hütte, Mehrbettzimmer Preis CHF 415.- / max. 6 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP."Sa 14.04.2018 - So 15.04.2018 <br />Wallis16444Schweizd829b422397f8a43caa9f883566b2c0d.JPGFinsteraarhorn – spitz und schönhttp://www.outdoorkurse.ch/16447/finsteraarhorn-spitz-und-schoen/Sa 28.04.2018 - Di 01.05.2018 <br />Das Finsteraarhorn (4274m) ist der höchste Gipfel des Kantons Bern und einer der schönsten Berge überhaupt. Diese faszinierende spitze Pyramide ist das Ziel unserer Tourentage. 1.Tag: Die Jungfraubahn bringt uns zum Ausgangspunkt auf über 3400m, dem Jungfraujoch. Über die Grünhornlücke erreichen wir die Finsteraarhornhütte. 2.-3.Tag: Nebst dem Finsteraarhorn stehen noch das Gross Fiescherhorn (4048m) oder das Wannenhorn (3905m) auf dem Programm. 4.Tag: Über das Galmihorn und nach einer Traumabfahrt gelangen wir nach Reckingen im Goms, Heimreise. Treffpunkt 10:30 Uhr Jungfraujoch bei der Kaffeebar Rückreise ca. um 15 Uhr ab Reckingen Unterkunft SAC Hütte / Mehrbettzimmer Preis CHF 1645.- / max. 2 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP. Anforderung Tourenerfahrung erforderlich, sicheres Aufsteigen und Abfahren auch in steilem Gelände (sicheres Steigeisengehen / -klettern), Kondition für 4-6 h Aufstieg mit Hochtourengepäck.Das Finsteraarhorn (4274m) ist der höchste Gipfel des Kantons Bern und einer der schönsten Berge überhaupt. Diese faszinierende spitze Pyramide ist das Ziel unserer Tourentage. 1.Tag: Die Jungfraubahn bringt uns zum Ausgangspunkt auf über 3400m, dem Jungfraujoch. Über die Grünhornlücke erreichen wir die Finsteraarhornhütte. 2.-3.Tag: Nebst dem Finsteraarhorn stehen noch das Gross Fiescherhorn (4048m) oder das Wannenhorn (3905m) auf dem Programm. 4.Tag: Über das Galmihorn und nach einer Traumabfahrt gelangen wir nach Reckingen im Goms, Heimreise. Treffpunkt 10:30 Uhr Jungfraujoch bei der Kaffeebar Rückreise ca. um 15 Uhr ab Reckingen Unterkunft SAC Hütte / Mehrbettzimmer Preis CHF 1645.- / max. 2 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP. Anforderung Tourenerfahrung erforderlich, sicheres Aufsteigen und Abfahren auch in steilem Gelände (sicheres Steigeisengehen / -klettern), Kondition für 4-6 h Aufstieg mit Hochtourengepäck.Sa 28.04.2018 - Di 01.05.2018 <br />Jungfraugebiet16447Schweizf6613bf46c8c4bd73243655e5f588eca.JPGAletschhorn - Traumgipfel im Jungfraugebiethttp://www.outdoorkurse.ch/16448/aletschhorn-traumgipfel-im-jungfraugebiet/Fr 18.05.2018 - Mo 21.05.2018 <br />Die Besteigung dieses stolzen Viertausenders in der Abgeschiedenheit des Oberaletschgletschers wird dich begeistern. Wir durchqueren diese ursprüngliche Gebirgsgegend von der Belalp her ins Lötschental. 1.Tag: Anreise zur Belalp und weiter zur Oberaletsch Hütte. 2.Tag: Vorbereitungstour zum kleinen Aletschhorn (3747m). 3.Tag: Über den Oberaletschgletscher und anschliessend zu Fuss, angeseilt und mit Steigeisen und Pickel ausgerüstet klettern wir über den SW - Grat auf das Aletschhorn (4193 m.ü.M.) Treffpunkt 9.00 Uhr Blatten b. Naters, Post Rückreise ca. um 15 Uhr ab Blatten im Lötschental Unterkunft SAC Hütte / Mehrbettzimmer Preis CHF 1645.- / max. 2 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP Anforderung Tourenerfahrung erforderlich, sicheres Aufsteigen und Abfahren auch in steilem Gelände (sicheres Steigeisengehen / -klettern), Kondition für bis zu 7 h Aufstieg mit Hochtourengepäck (einzelne Tourentage bis zu 1800 Höhenmeter)Die Besteigung dieses stolzen Viertausenders in der Abgeschiedenheit des Oberaletschgletschers wird dich begeistern. Wir durchqueren diese ursprüngliche Gebirgsgegend von der Belalp her ins Lötschental. 1.Tag: Anreise zur Belalp und weiter zur Oberaletsch Hütte. 2.Tag: Vorbereitungstour zum kleinen Aletschhorn (3747m). 3.Tag: Über den Oberaletschgletscher und anschliessend zu Fuss, angeseilt und mit Steigeisen und Pickel ausgerüstet klettern wir über den SW - Grat auf das Aletschhorn (4193 m.ü.M.) Treffpunkt 9.00 Uhr Blatten b. Naters, Post Rückreise ca. um 15 Uhr ab Blatten im Lötschental Unterkunft SAC Hütte / Mehrbettzimmer Preis CHF 1645.- / max. 2 Teiln. pro BergführerIn Im Preis inklusive Leitung durch dipl. BergführerIn, Übernachtung mit HP Anforderung Tourenerfahrung erforderlich, sicheres Aufsteigen und Abfahren auch in steilem Gelände (sicheres Steigeisengehen / -klettern), Kondition für bis zu 7 h Aufstieg mit Hochtourengepäck (einzelne Tourentage bis zu 1800 Höhenmeter)Fr 18.05.2018 - Mo 21.05.2018 <br />Oberaletsch Gebiet16448Schweiz287208c33e9f7dac05b3ed3d73991134.JPG